Online: 17.02.2017

Bremer Industrie dreht 2016 beim Umsatz auf

Zoom Das Luftbild zeigt das Containerterminal in Bremerhaven. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Bremen (dpa/lni) - Die Industriebetriebe im Land Bremen haben 2016 bei den Umsätzen deutlich zugelegt. Sie lagen mit 27 Milliarden Euro rund 14 Prozent über dem Vorjahreswert, teilte das Statistische Landesamt am Freitag mit.

Im Fahrzeugbau war der Zuwachs mit 25 Prozent Umsatzsteigerung besonders hoch. Auch bei der Herstellung von Metallerzeugnissen gab es ein Plus von rund 15 Prozent. Umsatzverluste gab es dagegen beim Maschinenbau (- 17 Prozent) und im Ernährungsgewerbe sowie der Tabakverarbeitung (- 1,5 Prozent).

Die Exportquote erreichte mit 62,5 Prozent einen historischen Höchstwert für die Bremer Industriebetriebe. Die Zahl der Beschäftigten nahm mit 48 000 im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent zu. Das Landesamt sieht im Auftragseingang und anderen Faktoren positive Signale für die weitere Entwicklung der Unternehmen.


^ Seitenanfang