Online: 12.10.2017

Jugendlicher nach Explosion schwer verletzt

Sarstedt (dpa/lni) - Bei einer Explosion in Sarstedt im Landkreis Hildesheim ist ein 15-Jähriger schwer verletzt worden. Zeugenaussagen zufolge verursachten Chemikalien in der Hosentasche des Jugendlichen die Explosion am Mittwoch, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Das Opfer sei während des Vorfalls zusammen mit drei Freunden in der Innenstadt unterwegs gewesen. Der Junge habe sich bei der Explosion nach Angaben der Freunde schwer an einer Hand verletzt. Informationen zu möglichen weiteren Verletzungen lagen der Polizei zunächst nicht vor. Der 15-Jährige liegt derzeit im Koma und wird auf der Intensivstation eines Krankenhauses behandelt. Die Jugendlichen sollen die Chemikalien eigenen Aussagen zufolge am Wochenende zuvor bei einem Einbruch in den Chemieraum einer Schule geklaut haben.

^ Seitenanfang