Online: 12.10.2017

Merkel: Industrie muss Zugriff auf Daten sichern

Zoom Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Foto: Julian Stratenschulte

Hannover (dpa/lni) - Die Industrie muss nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Zugriff auf die von ihr geschaffenen Daten besser sichern. Beim Bundeskongress der Gewerkschaft IG BCE warnte sie vor der Gefahr, dass sich sonst vor allem Dienstleister die Daten zunutze machen könnten und die Produzenten so zur verlängerten Werkbank für diese werden. «Hier ist sehr viel zu tun», sagte die Kanzlerin und betonte: «Wer diese Schlacht gewinnt, der wird reüssieren und unser Anspruch muss sein, dass es die Produzenten sind.» Wörtlich erklärte sie vor den 400 Delegierten: «Dienstleistungen sind wichtig, aber Industrie bleibt wichtig.»

Unter dem Beifall der Delegierten sprach sie sich zudem für einen Erhalt der Sozialpartnerschaft aus: «Ich halte die Sozialpartnerschaft in dieser Zeit, im 21. Jahrhundert, für mindestens so wichtig wie sie das in der Vergangenheit war.» Zu den anstehenden Herausforderungen zählte sie eine nachhaltige, klimafreundliche Entwicklung, eine erfolgreiche Neu-Ausrichtung der Automobilindustrie und die digitale Infrastruktur.

^ Seitenanfang