Online: 17.09.2017

Geschichtsfans stellen Göhrdeschlacht von 1813 nach

Zoom Als Soldaten verkleidete Darsteller stehen auf dem Schlachtfeld. Foto: Philipp Schulze/Archiv

Dahlenburg (dpa/lni) - Darsteller in historischen Kostümen haben die Göhrdeschlacht von 1813 östlich von Lüneburg nachgespielt. Unter blauem Himmel bereiteten sich die Truppen am Sonntag auf den Kampf vor. In der Schlacht am 16. September 1813 besiegte eine zahlenmäßig überlegene Allianz aus Preußen, Engländern und Russen französische Einheiten. Das Gefecht aus der Zeit der Befreiungskriege gegen die napoleonische Herrschaft wird alle zwei Jahre am Originalschauplatz bei Dahlenburg gezeigt. Zuschauer konnten nach Veranstalterangaben das Leben in provisorischen Lagern, das Exerzieren sowie Schaukämpfe auf der Anhöhe in der Nähe des Göhrde-Walds miterleben. Daneben gab es viele Marktstände.

Bei den sogenannten Reenactments von Schlachten geht es den Organisatoren zufolge um möglichst detailgenaue und erlebbar gemachte Geschichte, nicht um Militärverherrlichung.

^ Seitenanfang