Online: 22.09.2017

Streik in Braunschweig angekündigt: Bus- und Bahn-Ausfälle

Zoom Verdi-Logo. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Braunschweig (dpa/lni) - Die letzte Woche vor dem Ferienbeginn dürfte für Pendler und Schüler in Braunschweig noch einmal anstrengend werden. Die Gewerkschaft Verdi habe die Verkehrs-GmbH über einen fünftägigen Streik von Montagmorgen an informiert, teilte das Unternehmen mit. «Diese Ankündigung hat uns überrascht. Wir ziehen den Ferienfahrplan vor, um einen regelmäßigen Betrieb sicherzustellen», sagte ein Firmensprecher am Freitag.

Neben den ausfallenden Schulfahrten, seien vor allem wichtige Straßenbahnlinien und Ringbusse betroffen, deren Takt reduziert werde, kündigte der Sprecher an. Der Schülerverkehr zu den Grundschulen werde aber komplett gefahren.

Grund für die Arbeitsniederlegung in den Werkstätten des Unternehmens ist ein Streit um das Weihnachtsgeld. «Wir fordern eine Erhöhung von 86 auf 100 Prozent, sagte Gewerkschaftssekretär Hermann Hane.

Da es nach ersten Verhandlungen mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband Niedersachsen kein Angebot und keine weitere Gesprächsbereitschaft gegeben habe, sei der Streik notwendig. Aus Sicht des Arbeitgeberverbandes seien die Forderungen der Gewerkschaft nicht angemessen und der Streik nicht zu verantworten, heißt es auf der Internetseite der Verkehrs-GmbH.

^ Seitenanfang