Online: 02.02.2017

Pistorius: 45 Gefährder in Niedersachsen bekannt

Hannover (dpa/lni) - Die Zahl der als potenzielle Terroristen oder Gefährder eingestuften Personen hat in Niedersachsen analog zur bundesweiten Tendenz zugenommen. Insgesamt 45 entsprechend eingestufte Verdächtige haben oder hatten bis zum 25. Januar ihren Wohnsitz in Niedersachsen, sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag im Landtag in Hannover. 17 davon haben die deutsche Staatsangehörigkeit, 11 weitere eine doppelte Staatsbürgerschaft. Vermutlich die Hälfte der Gefährder befinde sich zur Zeit im Ausland, sagte der Minister als Antwort auf eine Anfrage der FDP-Fraktion.

Die Fraktion wollte auch wissen, wie viele abgelehnte Asylbewerber als Gefährder eingestuft werden. Das sei bei zwei Personen der Fall, sagte Pistorius. Unter einem Gefährder verstehen die Sicherheitsbehörden einen gewaltbereiten Islamisten. Insgesamt trauen Geheimdienste und Polizei bundesweit 570 Menschen aus der Szene einen Terrorakt zu, sagte Pistorius. Individuell seien die Radikalisierungsabläufe der Gefährder sehr unterschiedlich. Keiner der Gefährder sei aktuell ausreisepflichtig.

^ Seitenanfang