Online: 06.02.2017

Streit um Bauernregeln: Meyer stärkt Landwirten den Rücken

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) hat die Bauernregeln-Kampagne von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) scharf kritisiert. Die Bauern fühlten sich pauschal über einen Kamm geschoren, sagte Meyer der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» (Dienstag). «Dabei stehen die Bauern gerade in dieser Niedrigpreisphase von allen Seiten mächtig unter Druck. Da ist eine Plakatkampagne wenig hilfreich, die nicht nur von der sachlichen Problemlösung ablenkt, sondern auch vom Streit innerhalb der Bundesregierung, die seit Jahren nichts hinkriegt - von besseren Tierschutzverordnungen bis hin zu einer praktikablen Düngemittelverordnung.»

Hendricks will sich mit der Plakatkampagne für eine nachhaltige Landwirtschaft einsetzen, hat mit Bauernregeln-Reimen wie «Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein» aber unter anderem den Bauernverband und Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) erzürnt.

Zu den Forderungen Schmidts an die Bundesumweltministerin, ihre Kampagne einzustampfen, sagte Meyer: «Auch der Bundeslandwirtschaftsminister sollte daran arbeiten, die Herausforderungen gemeinsam anzugehen.» Der Streit zwischen Hendricks und Schmidt um die Bauernregeln helfe den Landwirten überhaupt nicht.

^ Seitenanfang