Online: 06.10.2016

Herausforderung angenommen, Team erweitert

Die digitale Entwicklung gewinnt auch in der Region immer schneller an Bedeutung. Die Konsequenzen für fast alle Branchen sind vielfältig. Die Elbe-Jeetzel-Zeitung reagiert mit einer Neubesetzung im Team auf die Herausforderungen.

Auf der Visitenkarte von Olaf Schöllhorn steht "Projektmanager Digitales". Seit August ist der 48jährige Dannenberger für die anfallenden Aufgaben rund um die digitale Weiterentwicklung der Elbe-Jeetzel-Zeitung verantwortlich.

Sein persönlicher Schwerpunkt ist die Entwicklung auf dem digitalen Anzeigenmarkt. Bisher habe man sich beim Online-Auftritt der EJZ auf die klassische Bannerwerbung beschränkt. Dabei werde es nicht bleiben. "Wir haben auf ejz.de wirklich sehr viel Potential", stellt Schöllhorn fest. "Wir sind das größte Portal im Landkreis und haben Lust und Luft, weiter zu wachsen." 

Derzeit werde sowohl der technische als auch organisatorische Rahmen geschaffen, um die Leser und Kunden besser in das digitale Angebot der Zeitung zu integrieren. Dabei stehen die Kundenwünsche an erster Stelle. Allerdings seien die Unterschiede und Anforderungen groß: Auf der einen Seite stehen die großen Vermarkter von Online-Werbung, auf der anderen Seite die lokalen Werbepartner beschreibt Schöllhorn einen Spagat, vor dem die gesamte Zeitungsbranche steht.

"Wir konzentrieren uns primär auf unsere Kunden aus der Region", verspricht der in Lüchow aufgewachsene Dannenberger. Er steht mit einzelnen Werbekunden im engeren Austausch. Sein Ziel: Zum Weihnachtsgeschäft neue Werbeflächen und Konzepte den Anzeigenkunden präsentieren zu können.

Bei Fragen und Anregungen erreichen Sie Olaf Schöllhorn via E-Mail oder unter der Telefonnummer 05841 127 212

 

^ Seitenanfang