Online: 02.09.2014 - ePaper: 04.09.2014

Überschlag auf dem Kartoffelacker

rg Kukate. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 18 nahe Kukate sind am Dienstagvormittag zwei Personen schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Renault Scenic war gegen 10.45 Uhr aus Richtung Sallahn kommend mit seinem Auto nach rechts von der Straße abgekommen, war über einen Graben auf einen Kartoffelacker gerast und hatte sich dort mehrfach überschlagen. Das Fahrzeug kam erst auf der hinter dem Acker entlangführenden Straße nach Kukate auf dem Dach zum Liegen. Die beiden Insassen - beide stammen aus dem Raum Dannenberg - wurden mit Rettungswagen in die Capio Elbe-Jeetzel-Klinik gebracht.

Nach Polizeiangaben habe der Fahrer ausgesagt, er habe einem Lkw ausweichen müssen, der offenbar einen anderen Lkw überholen wollte und auf auf die Gegenfahrbahn ausscherte. Ob das stimmt werde derzeit geprüft. Die Polizei sucht daher nach Zeugen den Unfallgeschehens: Wer den Unfall beobachtet hat, erreicht die zuständige Wache in Lüchow unter der Telefonnummer (05841)122215.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10000 Euro. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten waren die Feuerwehren Kiefen und Tüschau-Krummasel im Einsatz. Die K 18 war wegen des Unfalls gut eine Stunde lang voll gesperrt.

 

^ Seitenanfang