Online: 08.10.2014 - ePaper: 08.10.2014

Drei Verletzte bei Unfall

ZoomDer Wagen, aus dem die Feuerwehr den eingeklemmten Fahrer aus Dömitz befreite, hat vermutlich nur noch Schrottwert.

rg Dannenberg. Bei einem Verkehrsunfall sind heute morgen drei Menschen verletzt worden. Darunter befindet sich auch ein Kind. Nach Polizeiangaben hatte eine Lüchow-Dannenberger Autofahrerin aus Nebenstedt kommend bei der Auffahrt auf die Bundesstraße 191 in Höhe des ehemaligen Castor-Verladebahnhofs den Wagen eines Mannes aus Dömitz übersehen und war diesem in die Seite gefahren. Der Dömitzer wurde in seinem Wagen von der Straße auf eine angrenzende Wiese geschleudert und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehren Dannenberg, Gusborn und Breese in der Marsch befreiten ihn gemeinsam mit Rettungssanitätern aus dem demolierten Fahrzeug. Alle Verletzten kamen per Rettungswagen in die Dannenberger Capio Elbe-Jeetzel-Klinik, die Verletzungen seien bei keinem der Beteiligten lebensgefährlich, hieß es zuletzt. Warum die Fahrerin den Wagen auf der B 191 übersehen hatte, ist noch nicht vollständig geklärt. Offenbar sei sie aber von der tief stehenden Sonne geblendet worden, vermutet die Polizei.

^ Seitenanfang