Online: 07.11.2014 - ePaper: 07.11.2014

Haus nach Feuer unbewohnbar

ZoomUnbewohnbar: Ein Wohnhaus hat am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr gebrannt. Laut Polizei entstand an dem Haus ein Schaden in Höhe von 100 000 Euro und damit ein 'wirtschaftlicher Totalschaden'.

bp Groß Gusborn. Der Dachstuhl eines Wohnhauses in der Gartower Straße in Groß Gusborn hat am Donnerstagabend gebrannt. Offenbar waren die Flammen im Obergeschoss des Hauses ausgebrochen. Die Feuerwehren der Umgebung waren mit rund 120 Einsatzkräften vor Ort und löschten den Brand. Sie konnten allerdings nicht verhindern, dass sowohl der Dachstuhl als auch das Obergeschoss vollständig ausbrannten.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 100000 Euro und spricht von einem wirtschaftlichen Totalschaden. Der Grund dafür ist unter anderem, dass auch das Erdgeschoss durch Ruß und Löschwasser stark beschädigt wurde und zur Zeit nicht bewohnbar ist. Als der Brand ausbrach, waren zwei Bewohner im Haus, die sich jedoch rechtzeitig ins Freie retten konnten und unverletzt blieben. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

^ Seitenanfang