Online: 11.11.2014 - ePaper: 11.11.2014

Unfallursache: zu schnell gefahren

dm Dolgow. Der schwere Unfall am Sonntagabend zwischen Dolgow und Klennow ist nicht durch ein verunglücktes Überholmanöner verursacht worden, wie die EJZ am Montag berichtete. Nach Angaben der Polizei ist der Fahrer eines Kleinwagens aus der Samtgemeinde Lüchow vermutlich zu schnell in die Kurve zwischen Klennow und Dolgow gefahren, von seiner Fahrbahn abgekommen und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Allerdings stehe die Unfallursache nicht 100-prozentig fest, schildert die Polizei. Sicher ist jedenfalls, dass kein Alkohol im Spiel war. Der schwerverletzte Fahrer des Kleinwagens wurde mit mehreren Beinbrüchen ins Krankenhaus nach Salzwedel gebracht. Der Schaden - beide Autos haben nur noch Schrottwert - beträgt über 20000 Uhr.

^ Seitenanfang