Online: 11.01.2015 - ePaper: 12.01.2015

Nachdem ein Feuer ihre Wohnung komplett zerstört hat, steht eine junge Familie aus Neu Darchau vor dem Nichts.

Nach Feuer obdachlos

ZoomVon Außen ist nicht viel zu sehen, doch das Hasus ist durch die Flammen und das Löschwaaser stark in Mitleidenschaft gezogen und möglicherweise unbewohnbar.

rg Neu Darchau. Sie sind mit dem Leben davongekommen - aber sie haben alles andere verloren. Ein Feuer hat am Sonnabendabend die Wohnung einer Familie in Neu Darchau zerstört, alle Familienmitglieder erlitten Rauchvergiftungen. Die drei Kinder - das jüngste vier Jahre alt - und ihre Eltern wurden ins Krankenhaus nach Uelzen gebracht, der Bewohner einer weiteren Wohnung des Hauses kam in die Dannenberger Capio Elbe-Jeetzel-Klinik.

Den Schaden an dem Haus beziffert die Feuerwehr auf gut 70 000 Euro. Noch sei allerdings unklar, ob das Gebäude überhaupt sanierbar ist. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, klar ist aber: Die junge Familie steht vor dem Nichts. Die gesamten Ersparnisse habe man in die Sanierung der Wohnung gesteckt, berichtet der Vater. Die Gemeinde, allen voran Bürgermeister Klaus-Peter Dehde (SPD), bemüht sich, eine Unterkunft zu organisieren, möglicherweise in einem Ferienhaus. Gebraucht werden aber auch Kleidung, Spielzeug und nicht zuletzt auch Nahrungsmittel und Geld, so Dehde. Wer der Familie helfen will, kann sich im Neu Darchauer Gemeindebüro unter der Telefonnummer (05853) 331 melden.

Ein großes Lob sprach Dehde den Einsatzkräften der Feuerwehr aus. "Hochgradig professionelle und hervorragende Arbeit" hätten sie geleistet. Das schaffe Vertrauen. Die Hilfsbereitschaft der Menschen in Neu Darchau zeige, dass "die Dorfgemeinschaft funktioniert. Ich bin schon ein wenig stolz auf meine Neu Darchauer."

^ Seitenanfang