Online: 02.02.2015 - ePaper: 03.02.2015

Volltrunken unterwegs

lr Dannenberg. Gleich zwei Autofahrer haben am Sonntag in Dannenberg Verkehrsunfälle verursacht, nachdem sie zuvor deutlich zu tief ins Glas geschaut hatten. Um kurz vor 11 Uhr kam der 39 Jahre alte Fahrer eines Fords nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Garagenkomplex. Er war vom Develangring nach rechts in die Danziger Straße abgebogen. Kurz zuvor hatte die Polizei einen Hinweis bekommen, dass der Pkw in Schlangen-linien unterwegs sei. Nach dem Unfall versuchte eine 26-jährige Zeugin, ein Weiterfahren des Unfallverursachers zu verhindern. Die Polizeistreife stellte fest, dass der 39-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 3,33 Promille. Den Führerschein des Ford-Fahrers behielt die Polizei.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall war es bereits gegen 10.40 Uhr in der Lüchower Straße gekommen. Der 26 Jahre alte Fahrer eines BMW hatte einer 60-jährigen Seat-Fahrerin die Vorfahrt genommen, als er von einer Zufahrt auf die Lüchower Straße einbog. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der BMW erst an einem Laternenpfahl zum Stehen kam. Der BMW-Fahrer flüchtete zu Fuß und durchschwamm sogar die Jeetzel, um dem polizeilichen Zugriff zu entkommen. Er wurde schließlich von der Polizei zu Hause angetroffen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille. Den Führerschein konnten die Beamten dem Mann nicht mehr abnehmen, da sie ihm diesen bereits 2014 nach einer Trunkenheitsfahrt weggenommen hatten.

^ Seitenanfang