Online: 10.05.2015 - ePaper: 11.05.2015

Brand in Wustrow schnell gelöscht

ZoomSchnell löschte die Feuerwehr am Sonntagmorgen einen Brand im Obergeschoss eines Hauses in der Bahnhofstraße in Wustrow, bei dem die Atemschutzgeräteträger eine verletzte Person aus der Wohnung retteten.

dm Wustrow. Zahlreiche Feuerwehrleute haben am Sonntagmorgen um kurz nach 6 Uhr einen Brand in einem Haus in der Wustrower Bahnhofstraße schnell gelöscht und eine Person aus der Wohnung im Obergeschoss des Gebäudes gerettet. Als die Einsatzkräfte der Wehren aus Lüchow, Wustrow, Lübbow und Lensian kurz nach der Alarmierung um 6 Uhr eintrafen, schlugen hohe Flammen aus mehreren Fenstern der Wohnung. Dank der Drehleiter der Lüchower Wehr konnten die Feuerwehrleute den Brand schnell ersticken, die grauen Rauchschwaden hüllten das Gebäude in der Nähe des Marktplatzes ein.
Offenbar – so berichteten mehrere Feuerwehrleute – soll ein unbeaufsichtigter  Backofen das Feuer ausgelöst haben. Der Bewohner der Räume soll eine Pizza in den Backofen geschoben und dann eingeschlafen sein. Die Polizei spricht dagegen davon, dass die Brandursache noch nicht geklärt ist. Der junge Mann wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Dannenberg gebracht. Im Einsatz waren mehr als 100 Feuerwehrleute. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 100 000 Euro, weil das Löschwasser auch in die Gaststättenräume im Erdgeschoss gelaufen war.
Über den Verlauf der Lösch-arbeiten informierten sich Kreisbrandmeister Claus Bauck und Gemeindebrandmeister Torsten Breese. Brandschutzprüfer Andreas Arndt von der Kreisverwaltung war ebenfalls zum Brand geeilt und nahm die Ermittlungen auf.

^ Seitenanfang