Online: 31.05.2015 - ePaper: 01.06.2015

Sieben Feuerwehren waren am Sonntagmittag im Einsatz, um den Brand in der Biogasanlage in Schnackenburg zu löschen. Menschen wurden nicht verletzt. Die Flammen wurden schnell erstickt. 114 Feuerwehrleute waren von der Leitstelle im Kreishaus in Lüchow aus alarmiert worden.

Brand in Schnackenburger Biogasanlage

ZoomDurch ihren schnellen Einsatz beim Brand der Biogasanalge in Schnackenburg verhinderten die Löschkräfte ein Ausbreiten auf die gesamte Anlage.

Feuer im Motorentrakt schnell gelöscht

as Schnackenburg. Am Sonntagmittag hat die Biogasanlage auf einem Bauernhof in der Straße Alter Postweg in Schnackenburg gebrannt. Das Feuer war im Motorentrakt der Anlage ausgebrochen. Die zu Hilfe gerufenen Löschkräfte hatten das Eindämmen der Flammen schnell im Griff. Das schilderte Gartows Ortsbrandmeister Karsten Sander gegenüber der EJZ. Nach einer knappen Stunde seit Alarmierung war der Einsatz beendet.

Das Feuer war gegen 12 Uhr in der Einsatzleitstelle gemeldet worden. Nach Angaben der Polizei hatte das Feuer zwei Transformatoren betroffen, die jeweils einen Wert von 150000 Euro haben. In welchem Ausmaß die Transformatoren beschädigt sind, sei noch unklar. Auch die Brandursache ist noch nicht zweifelsfrei bekannt. Es deutet sich aber nach ersten Ermittlungen ein technischer Defekt an. Das müsse jedoch in den nächsten Tagen geklärt werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Insgesamt waren 114 Löschkräfte im Einsatz, und zwar von den Wehren Schnackenburg, Gartow, Holtorf, Kapern, Gorleben, Meetschow und Nienwalde.

 

 

^ Seitenanfang