Online: 30.09.2015 - ePaper: 01.10.2015

Polizei fasst Serien-Einbrecher, die wohl Schmuck im Wert von Zehntausenden Euro gestohlen haben

tl Dannenberg. Der Polizei ist ein Schlag gegen ein Serien-Einbrecher-Trio gelungen. Die Ermittler konnten am Montag drei Männer festnehmen, die für mehrere Einbrüche, unter anderem in Dannenberg, verantwortlich sein sollen. Beamte des Zentralen Ermittlungsdienstes nahmen die 19, 30 und 40 Jahre alten Männer nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Hermannsburg (Kreis Celle) fest. Insgesamt sollen sie zwischen dem 8. Juli und 28. September in sieben Häuser eingebrochen sein. Es handele sich dabei jeweils um Einbrüche am helllichten Tag, sagt Polizeisprecher Kai Richter. Dort sollen die Männer Wertgegenstände und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet haben: "Wir gehen sogar von mehreren Dutzend weiteren Taten aus, die bisher noch nicht nachgewiesen sind. Daher könnte sich die Summe durchaus im fünfstelligen Bereich befinden", erklärt Richter auf Nachfrage. Einen Teil der Beute sollen sie bereits zu Geld gemacht haben. Die Täter sollen in den Kreisen Lüneburg, Uelzen und Lüchow-Dannenberg zugeschlagen haben. Das Amtsgericht Lüneburg hat am Dienstag Haftbefehle gegen die drei Männer erlassen.

^ Seitenanfang