Online: 30.12.2015 - ePaper: 31.12.2015

Reizgas für den Taxifahrer

ejz Lüchow. Statt Taxigeld gab's Reizgas: Die Polizei fahndet nach einem jungen Mann, der am Dienstagmorgen in Lüchow die Fahrtkosten prellte und den Taxi-Fahrer mit Reizgas besprühte. Der Vorfall ereignete sich in der Salzwedeler Straße. Der junge Mann hatte sich vom Bahnhof Lüneburg nach Lüchow fahren lassen - man hatte einen Fahrpreis von 120 Euro vereinbart. Als der Fahrgast einfach abhauen wollte, versuchte der Taxi-Fahrer, ihn festzuhalten - doch dann griff der junge Mann zum Reizgas. Er soll etwa 20 bis 25 Jahre alt und um die 1,80 Meter groß sein, schlank, dunkle Haare. Er hat eine hellblaue weite Jeans sowie eine dunkle Jacke getragen.

^ Seitenanfang