Online: 05.01.2016 - ePaper: 06.01.2016

Feuer in Notunterkunft für Flüchtlinge nahe Woltersdorf

ZoomDer Zimmerbrand am Dienstagabend in der Üfest, der Notunterkunft für Flüchtlinge nahe Woltersdorf, war schnell gelöscht.

tl Woltersdorf. Sirenenalarm am Dienstagabend um kurz vor 18 Uhr in der Samtgemeinde Lüchow: Ein Zimmerbrand in der Notunterkunft für Flüchtlinge in der Üfest nahe Woltersdorf hat ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten auf den Plan gerufen. Verletzte gab es bei dem Feuer nach ersten Auskünften von Löschkräften nicht. In dem vom Brand betroffenen Wohncontainer hielt sich bei Eintreffen der ersten Wehrleute niemand mehr auf.

Wieso das Feuer im oberen Stockwerk in einem der Wohncontainer auf dem Gelände ausbrach, war zu Redaktionsschluss unklar, ebenso die Schadenshöhe. Der Brand war schnell gelöscht. So konnte ein Großteil der herbeigeeilten Einsatzkräfte bereits nach einer halben Stunde wieder abrücken. Die verbliebenen Feuerwehrleute warfen glimmende Überreste aus dem Fenster und löschten letzte Glutnester ab.

^ Seitenanfang