Online: 22.02.2016 - ePaper: 23.02.2016

Angetrunkener Lkw-Fahrer fährt sich in Kreisel bei Lüchow fest

ejz Lüchow. Auf dem Erdhügel in der Mitte des Lüchower Kreisels endete Sonntagnacht die Fahrt eines Lkw-Fahrers, der zuvor zu tief ins Glas geschaut hatte. Der 39 Jahre alte Mann war gegen 0.40 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Bundesstraße 248 in Richtung Dannenberg unterwegs, als er zunächst kurz vor dem Kreisel zur Bundesstraße 493 mit dem Gespann über eine Querungshilfe für Fußgänger fuhr und dabei zwei Verkehrsschilder beschädigte. Als er dann durch den Kreisel fahren wollte, blieb er in dem Erdhügel in der Mitte stecken. Ein Abschleppdienst musste kommen, um den Sattelzug wieder freizubekommen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer getrunken hatte: Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille, dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten nahmen dem 39-Jährigen den Führerschein ab und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Schäden belaufen sich nach ersten Schätzungen auf rund 9000 Euro.

 

^ Seitenanfang