Online: 25.03.2016 - ePaper: 26.03.2016

Schwelbrand in Lüchow führt zu Produktionsstopp und Stromausfall

ZoomEin Schwelbrand an einem Starkstromkabel sorgte am Donnerstagabend für einen Feuerwehreinsatz in der SKF in Lüchow und für einen halbstündigen Stromausfall im Westen Lüchow-Dannenbergs.

ejz Lüchow. Mehrere 100 000 Euro Schaden durch Produktionsausfall waren die Folge eines Schwelbrandes am frühen Donnerstagabend in der SKF-Fabrik in Lüchow. Der Schwelbrand war nach Angaben der Polizei an einem Starkstromkabel im E-Werk des Betriebes aufgetreten und hatte starke Rauchentwicklung zur Folge, die eine Brandmeldeanlage auslöste. Weil die Anlage zunächst nicht stromfrei war,dauerte es geraume Zeit, bevor die Einsatzkräfte den Brandort betreten konnten. Ursache des Brandes war nach Angaben der Polizei ein technischer Defekt. Im Einsatz waren die Werksfeuerwehr der SKF und die Feuerwehr Lüchow, die mit vier Fahrzeugen angerückt war. Die Feuerwehr war in Bereitstellung, falls durch die Überhitzung weitere Brandstellen aufgetreten wären.

Wegen des Brandes kam es zu einem etwa halbstündgen Stromausfall im Westteil Lüchow-Dannenbergs, informierte die Polizei weiter. Die Höhe des Brandschadens ist noch nicht bekannt.

^ Seitenanfang