Online: 13.08.2016 - ePaper: 15.08.2016

Messer im Kopf

ZoomDie Polizei sucht mit Hochdruck nach dem flüchtigen tatverdächtigen. Die tat ereignete sich in unmittelbarer Nähe eines in Steine ansässigen Schlachtbetriebes.

rg Steine. Mit einem Hubschrauber und Spürhunden sucht die Polizei zur Stunde im Raum Steine nach einem Flüchtigen Tatverdächtigen. Der Mann soll heute (Sonnabend) Mittag einen anderen Mann mit einem Messerstich in den Kopf lebensgefährlich verletzt haben. Opfer und mutmaßlicher Täter sind Bewohner eines Hauses hinter einem in Steine ansässigen Schlachtbetriebes. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen am Tatort aufgenommen. Dem Messerstich in die Schläfe war offenbar ein heftiger Streit vorangegangen, der Tatverdächtige floh anschließend in unbekannte Richtung. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Die Polizei warnt daher davor, im Raum Lüchow-Steine-Clenze Anhalter mitzunehmen. Der Tatverdächtige trägt kurzärmelige weiße Kleidung und ist an beiden Armen tätowiert. Wer ihn gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Lüchow unter der Telefonnummer (05841)122215 zu melden.

^ Seitenanfang