Online: 23.10.2016 - ePaper: 24.10.2016

Horror-Clowns als Brandstifter in Salzwedel?

ZoomSogenannte Horror-Clowns treiben in Deutschland ihr Unwesen, zuletzt womöglich auch in Salzwedel und Lüneburg. Lustig ist das Ganze schon lange nicht mehr.

tl Salzwedel/Lüneburg. Gehen die schweren Brandstiftungen aus der Nacht zu Sonnabend in Salzwedel auf das Konto sogenannter Horror-Clowns? Bei zwei Feuern, die zehn Autos vernichtet haben, ist insgesamt ein Schaden von 100000 Euro entstanden. Zeugen wollen kurz vor Brandausbruch eine Gruppe Jugendlicher gesehen haben, die dann mehrere Clownsmasken aufgesetzt haben sollen. Kurz danach, so schildert die Polizei die Zeugenaussagen, sollen die maskierten Jugendlichen vom Tatort geflüchtet sein. Die Feuerwehr konnte die Autos nicht mehr retten. In einem Fall sind neuen Autos unter einem großen Carport abgebrannt, in einem zweiten Fall ist ein VW auf dem Salzwedeler Bauhof angezündet worden Am Sonnabend ging erneut ein Auto in Flammen auf. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf andere Autos verhindern. Nach der Tat stellten drei Zeugen einen 18-Jährigen, der die Brandstiftung an dem einen Auto einräumte. Ein zweites Auto wollte er am Bahnhof anstecken. Ob er auch für die anderen Brände verantwortlich ist, wird derzeit geprüft.

Clowns-Sichtungen werden auch aus Lüneburg gemeldet. Dort soll ein Mensch mit einer solchen Maske ein Kind erschreckt haben, sonst sei aber nichts weiter passiert, heißt es von der Polizei. Aus Lüchow-Dannenberg sind derweil keine Clowns-Sichtungen bekannt.

Deutschlandweit registriert die Polizei seit Ende der vergangenen Woche vermehrt Straftaten von Menschen, die sich als Horror-Clowns verkleiden. Vor allem in Großstädten tritt der Trend, der in den USA schon für einen Toten Menschen gesorgt hat, auf. Aus Berlin meldet die Polizei Übergriffe durch Clowns, in anderen Landesteilen sollen verkleidete Leute mit Äxten und Messern bewaffnet herumgelaufen sein. Die Tat in Salzwedel, wenn sie denn auch auf das Konto dieser Horror-Clowns geht, dürfte die in Deutschland bisher schwerste registrierte Straftat von Clowns sein.

^ Seitenanfang