Online: 08.08.2017 - ePaper: 09.08.2017

B191 in Seybruch nach Motorradunfall wieder frei

Seybruch. Die Bundesstraße 191 war im Bereich Seybruch nach einem Motorradunfall mehrere Stunden lang gesperrt. Nach Angaben der Polizei war ein Motorradfahrer, der in Richtung Dannenberg unterwegs war, um kurz nach 6 Uhr in der Ortsdurchfahrt aus bisher ungeklärter Ursache gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in die Klinik nach Dannenberg. Die beidseitige Sperrung war notwendig, weil ein Gutachter die Unfallstelle untersucht, informierte die Polizei. Der Experte musste aus Celle anreisen und begann deshalb erst gegen 8 Uhr mit seiner Arbeit. Der Motorradfahrer ist vermutlich ohne Fremdeinwirkung gestürzt, jedenfalls gibt es nach Polizeiangaben keine Zeugen des Geschehen. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Dannenberg leiteten den Verkehr um. ejz

^ Seitenanfang