Online: 08.08.2017 - ePaper: 09.08.2017

Durchbruch bei Ermittlungen

Nach tödlichem Unfall in Dannenberg: Polizei hat Unfallauto gefunden

ZoomAm Morgen danach ist an der Prochaskakreuzung nicht mehr viel zu sehen. In der Nacht zu Sonntag kam dort ein Mann ums Leben - mit hoher Wahrscheinlichkeit durch einen Autounfall.

Dannenberg. Die Polizei hat mit hoher Wahrscheinlichkeit denjenigen gefunden, der in der Nacht auf den 30. Juli in Dannenberg einen 64-Jährigen Fußgänger überrollt haben soll. Nachdem er vermutlich über den Dannenberger gefahren war, hatte sich der Fahrer vom Unfallort entfernt, ohne sich um den lebensgefährlich Verletzten, der noch am Unfallort verstarb, zu kümmern. "Zu 99 Prozent" habe man im Laufe des Montags den Richtigen ausfindig gemacht, sagt Polizeisprecher Kai Richter. Trotzdem will er noch nicht preisgeben, ob der Unfallfahrer ein Lüchow-Dannenberger ist oder in einem anderen Landkreis wohnt. Richter spricht allerdings von jemandem "aus der Region". Weitere Vernehmungen und Ermittlungen sollen zuerst einmal für gänzliche Sicherheit sorgen, dass die Ermittler es tatsächlich mit dem Unfallfahrer zu tun haben. Die Polizei hatte herausgefunden, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen Mercedes gehandelt haben musste und hatten mehr als 100 Fahrzeuge kontrolliert. Diese Ermittlungen und Hinweise aus der Öffentlichkeitsfahndung brachten den Ermittlungserfolg. bp

^ Seitenanfang