Online: 14.08.2017 - ePaper: 15.08.2017

Hitzacker: Mann wird verschüttet, bleibt aber unverletzt

Hitzacker. Bei Bauarbeiten in Hitzacker ist bereits vor einer Woche, am Dienstag, dem 8. August, ein 53 Jahre alter Arbeiter in einer Baugrube verschüttet worden. Gehwegplatten, die am Rand der Baugrube lagen, waren auf losem Untergrund ins Rutschen gekommen und in die Baugrube auf den Arbeiter gefallen, er rief um Hilfe und wurde von Passanten unter den Platten hervorgezogen. Nach Polizeiangaben blieb er "bis auf wenige Schrammen" unverletzt und lehnte es ab, mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht zu werden.↔ejz

^ Seitenanfang