Online: 04.01.2017 - ePaper: 05.01.2017

Licht im Dunkel der Demenz

ejz Lüneburg. Das krankhafte Vergessen ergreift einen schleichend. Vater vergisst, was er vor einem Moment gesagt hat. Mutter sucht verzweifelt ihre Geldbörse, die sie versehentlich in den Kühlschrank legte. Häufen sich diese Situationen, ist die Familie verzweifelt, und das Umfeld wendet sich immer mehr von einem ab. Die stärker werdende Vergesslichkeit mit dem zunehmenden Verlust sozialer, emotionaler und kognitiver Fähigkeiten ist eine Krankheit und hat einen Namen: Demenz.

Der geliebte Mensch entfremdet sich immer mehr und braucht professionelle Hilfe. Die erhalten Betroffene und ihre Angehörigen von zertifizierten Demenzbegleitern, die an der Seite des Betroffenen und der Familienangehörigen stehen. Seit Jahren bereits bildet die überregional tätige Alzheimer Gesellschaft Lüneburg zweimal im Jahr Demenzbegleiter aus, und stets kommen auch viele Teilnehmer aus den angrenzenden Landkreisen.

Jüngst übergab Julia Steckelberg von der Alzheimer Gesellschaft in den Räumen der Gesellschaft die Zertifikate an die Kursteilnehmer, die in der zweiten Jahreshälfte 2016 den Kurs absolviert hatten. Den Kurs Demenzbegleiter hat unter anderem Uta Zeutschler aus Neu Darchau erfolgreich absolviert.

Dabei bekamen die Teilnehmer Kenntnisse zum Krankheitsbild, zum Schaffen von Aktivierungsangeboten, Sturzprävention, Betreuungsrecht, Pflegeversicherung und Sterbebegleitung vermittelt.

Demenzbegleiter bringen eine unendliche Geduld auf, weil sie wissen, wie sich die Krankheit wie ein dunkler Schleier über das Gedächtnis des Betroffenen legt. Demenzbegleiter sind wie das Licht, die den Kranken Sicherheit, Ordnung und Zuversicht vermittelt, die dem Menschen zugewandt an ihrer Seite stehen und Verständnis haben für sie. Auch wenn das Verhalten noch so herausfordernd und für Freunde und Fremde oftmals nicht zu verstehen ist.

In diesem Frühjahr startet die Alzheimer Gesellschaft Lüneburg den nächsten Kurs. Auskünfte zur Ausbildung und zu ihren Angeboten für Erkrankte und ihre Familien erteilt die Alzheimer Gesellschaft unter Email alzheimer-lueneburg@arcor.de oder auch gerne in einem persönlichen Gespräch.



^ Seitenanfang