Online: 10.02.2017 - ePaper: 11.02.2017

Wustrower Eiswette wird morgen aufgelöst

dm Wustrow. Schon wieder haben die Wustrower Eiswettfreunde mehr Tipps abgegeben als im Jahr vorher: Der Eiswettverein hat im Januar insgesamt 840 Lose für die Eiswette verkauft, die am Sonntagvormittag aufgelöst wird. 2016 waren es knapp über 700 gewesen. Bis Sonntag wird es noch einmal spannend, ob die Jeetzel an der Stadtbrücke wegen des aktuellen Frostes nicht doch noch eine Eisdecke bekommt. Aufgelöst wird die Eiswette genau um 11.11 Uhr, wenn die Eiswarte feststellen, ob das Flüsschen zugefroren ist und welche Temperatur dann herrscht. Das Fest am Jeetzelufer nahe der Stadtbrücke beginnt am Sonntag um 10 Uhr.

Wenn die Mehrheit der Eiswettfreunde Einfluss auf das Wetter hätte, dann wäre die Jeetzel nicht zugefroren, denn 711-mal wurde getippt, dass sie kein Eis trägt. Nur 129-mal wurde auf zugefroren gesetzt. Die prognostizierten Temperaturen reichen von minus 9 bis plus 17 Grad.

Insgesamt 1512 Euro werden unter denjenigen verteilt, die mit ihrem Tipp richtig liegen. Aus den restlichen 40 Prozent der Wetteinnahmen spendet der Eiswettverein 100 Euro für den Spielplatz in Güstritz. Die Gewinner werden gleich um 11.11 Uhr bekannt gegeben. Sie treffen sich mit den Mitgliedern des Eiswettvereins um 12 Uhr im "Café Plette" zu einer Festversammlung.



^ Seitenanfang