Online: 13.02.2017 - ePaper: 14.02.2017

Fracking: Verlinden rügt Gesetz

Lüchow. Die hiesige grüne Bundestagsabgeordnete Julia Verlinden kritisiert das Inkrafttreten des Fracking-Gesetzespakets. Sie erklärt das Werk zum "Fracking-Erlaubnisgesetz". Obwohl die Mehrheit der Deutschen kein Fracking wolle, könne die Industrie nun Anträge stellen, "um noch den letzten Rest Gas aus den deutschen Erdgasfeldern zu pressen". Auch für Probebohrungen mit Fracking im Schiefergestein habe die Bundesregierung "den Weg frei gemacht". Fracking für Erdöl und Erdgas verlängere nur das fossile Zeitalter. Statt Millionen für die Begleitforschung von Fracking-Bohrungen im Schiefergestein bereitzustellen, "sollte die Bundesregierung lieber die Aufklärung der erhöhten Krebsraten in Fracking-Landkreisen wie dem niedersächsischen Rotenburg unterstützen und ihrer Vorsorgepflicht für Umwelt- und Gesundheitsschutz nachkommen", fordert Verlinden. ↔ejz



^ Seitenanfang