Online: 13.02.2017 - ePaper: 14.02.2017

Dehde gibt Vorsitz ab

Lüchow. Klaus-Peter Dehde gibt nach 25 Jahren den Vorsitz des SPD-Unterbezirks Uelzen/Lüchow-Dannenberg auf, in dem rund 1000 Sozialdemokraten organisiert sind. Der Neu Darchauer Bürgermeister und Lüchow-Dannenberger Kreistagsabgeordnete wird beim Parteitag im April nicht für eine Wiederwahl kandidieren. Der 57-Jährige will das Amt einem jüngeren Nachfolger überlassen. Ob es sich dabei um die aktuellen Stellvertreter Sylvia Meier oder Uwe Holst, die beide im Landkreis Uelzen leben, handelt, ist bisher unklar. Dehde war 1992 im Alter von 32 Jahren zum Unterbezirksvorsitzenden gewählt worden. Sein Vorgänger, der Ende 2012 verstorbene Peter Struck, war damals Parlamentarischer SPD-Geschäftsführer geworden und hatte den Unterbezirksvorsitz deshalb abgegeben. ↔bp



^ Seitenanfang