Online: 21.02.2017 - ePaper: 22.02.2017

Lotze: "Geschichte Gorlebens als Standort für Endlager beendet"

Lüchow. Sie sei der "festen Überzeugung, dass mit den Kriterien des neuen Suchprozesses die Geschichte Gorlebens als Endlagerstandort beendet ist", sagt die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze. Gorleben sein nur deshalb nicht aus dem neuen Suchprozess ausgenommen worden, damit dieser von allen Seiten akzeptiert werde, betont sie im Hinblick auf den 40. Jahrestag der Bekanntgabe Gorlebens als Endlagerstandort. Diese rein politische Entscheidung habe eine Welle von Protest ausgelöst, die bis heute anhalte und der es im Wesentlichen zu verdanken sei, "dass wir heute die Ergebnisse der Endlagerkommission in einem Gesetz umsetzen wollen, mit dem die Standortsuche endlich auf eine allgemein akzeptierte Grundlage gestellt werden soll". Wissenschaftlich objektive Kriterien und die Einbeziehung der Bevölkerung in jedem Stadium seien die Grundlagen der neuen Suche, von der sich Lotze verspricht, dass Gorleben bald "nur noch ein einfacher Salzstock ist".↔ejz



^ Seitenanfang