Online: 13.03.2017 - ePaper: 14.03.2017

Eine der Siemener Dorfeichen wird gefällt

Siemen. Eine der Siemener Dorfeichen wird in dieser Woche gefällt. Das bestätigt Gusborns Bürgermeister Hartmut Ringel (FWGG). Der mehrere hundert Jahre alte Baum sei hohl und größtenteils abgestorben, sagt Ringel. Das hätten auch Mitarbeiter des Landkreises als untere Naturschutzbehörde festgestellt. Aus Sicherheitsgründen werde der Baum daher gefällt, voraussichtlich noch in dieser Woche. "Uns bleibt da keine Wahl, der Baum muss runter, auch wenn das sehr schade ist", betont Ringel. Der Auftrag für die Fällarbeiten sei bereits erteilt. Eichen stehen unter besonderem Schutz und dürfen nicht ohne Weiteres gefällt werden - vor allem nicht innerorts - aus Gründen des Naturschutzes, aber auch aus landschafts- und denkmalschutzfachlichen Gründen. Eichen gelten nämlich als ortsbildprägende Bäume, vor allem, wenn sie schon mehrere hundert Jahre alt sind. Gefällt werden dürfen sie nur, wenn von ihnen eine Gefahr ausgeht, etwa durch herabstürzende Äste oder weil der Baum in sich instabil geworden ist. rg



^ Seitenanfang