Online: 31.03.2017 - ePaper: 01.04.2017

Weitere vier auffällige Fässer in Gorleben

Gorleben. Vier weitere Fässer aus dem Atommüll-Zwischenlager Gorleben weisen laut dem Niedersächsischen Umweltministerium auffällige Befunde auf. Damit sind bisher mehr als 20 korrodierte und beschädigte Fässer festgestellt worden. "Zwei repräsentative Fässer werden jetzt einer vertieften Inspektion unterzogen", sagte Umweltminister Stefan Wenzel. Man erwarte, durch dieses Vorgehen vertiefte Erkenntnisse zu den Ursachen zu erhalten. "Das betrifft insbesondere die korrekte Lagerung der Fässer, aber auch mögliche Mängel bei Konditionierung und Materialqualität." Eines der Fässer weise Korrosionen im Boden, das andere eine sichtbare Deckelwölbung auf.ejz



^ Seitenanfang