Online: 27.04.2017 - ePaper: 28.04.2017

Reggae als Lebensgefühl in Platenlaase zu erleben

ZoomDie Musiker von Banda Senderes wollen am Wochenende das Publikum im Café Grenzbereiche in gute Stimmung bringen.

Platenlaase. Die neunköpfige Reggae-Pop-Combo Banda Senderos ist der Newcomer der Pop-Szene. Nur wenige beherrschen die Mischung aus Cumbia und Reggae so frisch wie diese Vagabunden zwischen den Kontinenten, die am Sonnabend, dem 29. April, ab 21 Uhr im Café Grenzbereiche in Platenlaase auftreten, sagen die Veranstalter. 2012 von drei jungen Jazz-Musikern aus dem Ruhrpott zunächst als Bossa-Pop-Projekt gegründet, vereint Banda Senderos nach den ersten Konzerten rasch weitere kreative Musiker mit unterschiedlichen musikalischen Hintergründen. Die nunmehr neunköpfige Band entwickelt sich musikalisch schnell weiter, fusioniert mit Eleganz und Feingefühl südamerikanische Rhythmen mit Reggae und Pop und integriert zunehmend elektronische Beats und Samples. Das Ergebnis ist vor allem eins: tanzbar.

Cumbia trifft auf Reggae, poppige Melodien treffen auf fette Beats, und die beiden Sänger Sebastián und Dan vereinen natürlich und ungezwungen deutsche, spanische, französische und englische Lyrics. Man möchte an "chiringuitos" (Strandbars) denken, an rauschende Parties in lauen Sommernächten, ob in Südamerika, Afrika oder im Ruhrpott. Das ist die Stärke der Banda Senderos: Sie verkörpern das Lebensgefühl einer jungen, lebensfrohen und multikulturell aufgewachsenen Generation, die das Leben im Hier und Jetzt gemeinsam mit Freunden und Fremden feiert. Mit Schmackes im Herzen und in der Seele spricht Banda Senderos die Sprache der Welt: Musik. ejz



^ Seitenanfang