Online: 28.05.2017 - ePaper: 29.05.2017

Wallaby sucht ein neues Zuhause

In unregelmäßigen Abständen stellt die EJZ Fundtiere vor, die ein neues Zuhause suchen. Heute: Wallaby.

"Wallaby" bedeutet eigentlich "kleines Känguru". Den Namen hat die Tierhilfe Wendland, wo die Katze derzeit lebt, dem Tier gegeben, weil es sich wegen eines Geburtsfehlers wie ein Känguru fortbewegen muss. Die bezaubernden Katze war am 25. April in Schmarsau gefunden worden. Ihr Gesundheitszustand bei Ankunft in der Tierhilfe war sehr schlecht. Jetzt geht es ihr aber besser, sie hat zugenommen, ist mittlerweile kastriert, gechipt, negativ auf FIV+ und FeLV getestet und sucht mit ihren rund zehn Jahren dringend noch einmal ein neues Zuhause, in dem sie das einzige Tier ist. Denn sie hat panische Angst vor anderen Katzen und Hunden. Sie würde sich sicherlich auch in einer Wohnung mit gesichertem Balkon wohlfühlen. Wer Wallaby ein solches Zuhause geben möchte, erreicht die Tierhilfe unter der Telefonnummer (05862) 9872191. ejz



^ Seitenanfang