Online: 29.05.2017 - ePaper: 30.05.2017

Verlinden fordert Reduktion von Pestiziden

Dannenberg. Die hiesige Grünen-Bundestagsabgeordnete Julia Verlinden fordert eine Pestizidreduktion in der Landwirtschaft. "Ackergifte vernichten sowohl Wildkräuter als auch Insekten", sagt Verlinden anlässlich des Tags der Artenvielfalt. In den vergangenen 15 Jahren sei die Masse der Insekten um 80 Prozent zurückgegangen, bei den Hummeln sogar um 90 Prozent. "Damit sägt die industrielle Agrarwirtschaft an ihrem eigenen Ast, denn 80 Prozent der Nutz- und Wildpflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen." Als ein mögliches Instrument für die Reduktion des Pestizideinsatzes sehen die Grünen eine Pestitzidabgabe für herstellende Unternehmen. "Eine solche Abgabe fördert auch die Umstellung auf den ökologischen Landbau, der seit vielen Jahren zeigt, dass der Anbau auch ganz ohne chemisch-synthetische Pestizide gelingt", meint Verlinden. ejz



^ Seitenanfang