Online: 07.08.2017 - ePaper: 08.08.2017

Ein ganzes Wochenende Orgelkonzerte im Wendland

Predöhl. Mit einem Porträt der Eduard-Meyer-Orgel der Hohen Kirche des Lemgow beginnt am Freitag, dem 11. August, um 19.30 Uhr das Orgelwochenende, bei dem Kreiskantor Axel Fischer eine jährlich wechselnde Auswahl dieser Kircheninstrumente präsentiert. Für die Meyer-Orgel hat die Organistin Natalia Gvozdkova ein Programm mit Werken von Haydn, Rinck, Mendelssohn Bartholdy, Glinka und Musorgsky zusammengestellt, in dem klangvolle Passagen die facettenreichen Ausdrucksmöglichkeiten der Meyer-Orgel betonen. Axel Fischer wird auch Erläuterungen zur Orgel geben, wobei in der Hohen Kirche der Blick von der zweiten Empore in die Orgel ein besonderes Erlebnis ist.

Im Mittelpunkt des Orgelwochenendes steht immer die Trebeler Barockorgel, die am Sonnabend in der Trebeler Orgelnacht von 20 bis 24 Uhr gespielt wird: Fünf Organisten aus Berne, Celle, Seehausen, Ebstorf und Lüchow spielen jeweils 35 Minuten dauernde Programme. Den Abschluss bildet am Sonntag, dem 13. August, die Orgelreise, die um 14 Uhr in der Damnatzer Kirche startet. Von dort geht es nach Plate und Bergen. Die letzte Station der Orgelreise liegt in Schnega; an der dortigen Hammer-Orgel erklingt eine halbstündige Abschlussmusik. ejz



^ Seitenanfang