Online: 22.08.2017 - ePaper: 23.08.2017

Sozialverband VdK lässt mit Wahl-Kandidaten in Dannenberg diskutieren

Dannenberg. "Auf ein Wort ... oder zwei": Unter diesem Motto lädt der hiesige Kreisverband des Sozialverbandes VdK zu einem Diskussionsabend mit einigen der hiesigen Direktkandidaten für die Bundestagswahl ein. Los geht es am Freitag, dem 25. August, um 19 Uhr im Ostbahnhof Dannenberg. Dem Publikum - jeder ist eingeladen - stellen sich Hiltrud Lotze (SPD), Eckhard Pols (CDU), Dr. Julia Verlinden (Grüne) und Michèl Pauly (Linke). Vom Rest der Kandidaten habe man keine Zusage oder noch nicht mal eine Antwort erhalten, erklären die VdK-Kreisvorsitzende Ingrid Neumann und ihr Stellvertreter Thomas Flügge.

"Wir wollen dem Wähler ein Portal bieten, in dem sie mit den Kandidaten auf Augenhöhe diskutieren können, ihnen Fragen stellen können", betonen die beiden. Eine Aktion des VdK in solch einem Rahmen gebe es landesweit zum ersten Mal. Die Bürger bestimmen die Themen, die sich etwa um den Öffentlichen Nahverkehr, den Mobilfunk oder auch Barrierefreiheit drehen können. "Und wenn eine Frage nicht beantwortet wird, dann schreiben wir sie auf und schicken die den Abgeordneten", sagt Ingrid Neumann. Der VdK gebe dabei keine politische Richtung vor, "im Verband sind alle Parteien vertreten", weiß Neumann. Der Verband setze sich generell gegen soziale Spaltung ein, gegen die auseinanderklaffende Schere zwischen Arm und Reich. Ingrid Neumann und Thomas Flügge hoffen, dass die Bürger an diesem Abend möglichst viele Fragen zu Lüchow-Dannenberg stellen. tl



^ Seitenanfang