Online: 11.10.2017 - ePaper: 12.10.2017

Clara Tempel: Das Urteil steht noch aus

Lüchow. Anders als in der EJZ vom Mittwoch zu lesen, hat das Amtsgericht Cochem in der zurückliegenden Woche zwar Katja Tempel aus Meußließen wegen Hausfriedensbruchs zu einer Geldstrafe verurteilt, nicht aber ihre Tochter Clara Tempel, die Gründerin des Jugendnetzwerks für politische Aktionen (Junepa). Die Staatsanwaltschaft hatte Anklage gegen Mutter, Tochter und mehrere andere erhoben, weil sie aus Protest gegen die dort vermutlich lagernden US-Atomsprengköpfe auf den Militärstützpunkt Büchel in der Eifel vorgedrungen waren. Zwar verurteilte das Gericht im ersten Prozess auch eine Studentin, dabei handelte es sich jedoch nicht, wie von der EJZ fälschlicherweise angenommen, um Clara Tempel. Ihr Prozess steht erst in der kommenden Woche vor der Jugendkammer an. Sie war zum Tatzeitpunkt unter 21 Jahre alt gewesen.↔bp



^ Seitenanfang