Online: 04.12.2017 - ePaper: 05.12.2017

In Trebel: "Open Doors" informiert über verfolgte Christen

Trebel. Über das Schicksal verfolgter Christen informiert die christliche Organisation Open Doors am Donnerstag, dem 7. Dezember, ab 19 Uhr im Trebeler Gemeindehaus. Titel: "Christenverfolgung heute - Weihnachten in der verfolgten Kirche". Die Kirchengemeinde hofft, mit dieser Veranstaltung auch "daran zu erinnern, worum es bei Weihnachten wirklich geht und was es heißt, glauben zu dürfen", sagt Mitorganisator Werner Jeberien.Der Kirchenvorsteher findet: "Bei uns ist Weihnachten eine Selbstverständlichkeit, aber das ist nicht überall so." In vielen Ländern müssten Christen viele Gefahren auf sich nehmen, um das Fest feiern, "das die Grundlage unseres Glaubens ist". Open Doors ist ein überkonfessionelles christliches Hilfswerk, das seit mehr als 60 Jahren in rund 60 Ländern im Einsatz für verfolgte Christen ist. Nach Einschätzung der Organisation leiden weltweit mehr als 200 Millionen Christen unter einem hohen Maß an Verfolgung.↔pw



^ Seitenanfang