Online: 20.06.2014 - ePaper: 20.06.2014

Modernen EJZ-Verlag geformt

ZoomSie tragen künftig gemeinsam Verantwortung für den Köhring-Verlag (von links): Verleger Wilhelm Köpper, der neue Geschäftsführer Dr. Hanno Saade sowie der Vorstand der Familienstiftung Susanne Gauster, Norbert Neumann, der ehemalige Verlags-Geschäftsführer, und Bernd Weill.

by Lüchow. Für Wilhelm Köpper, den bald 91-jährigen Verleger der Elbe-Jeetzel-Zeitung, war gestern sowohl ein betrüblicher als auch ein glücklicher Tag: Ein betrüblicher Tag, weil er seinen Geschäftsführer Norbert Neumann nach mehr als 38 Jahren Einsatz für die EJZ in den Ruhestand verabschiedete. Es war aber auch ein glücklicher Tag, weil der Verlag mit Neumanns Nachfolger Dr. Hanno Saade "einen guten Wurf" gemacht habe, worüber er dankbar sei, meinte Köpper. Er sei sicher, dass der aus einer niedersächsischen Zeitungsfamilie stammende Saade die EJZ als Kapitän in den nächsten 25 Jahren sicher durch Sturm und Wellen führen werde, sagte Köpper. Und eher werde er ihn auch nicht in Rente gehen lassen, kündigte der Verleger gestern in einer Feierstunde zum Geschäftsführerwechsel im Lüchower Ratskeller an.

Wilhelm Köpper betonte in seinen Abschiedsworten für Neumann die sehr harmonische Zusammenarbeit und das familiäre Verhältnis, das zwischen ihnen geherrscht habe. Neumann, bei dem sich fachliches Können und Pflichtbewusstsein mit unbedingter Verlässlichkeit paaren, habe sich mit ganzer Kraft für die EJZ eingesetzt, sie aus der Bleizeit ins Internetzeitalter begleitet. Und er werde als Mitglied des Stiftungsvorstands der Familienstiftung Köhring auch in Zukunft auf Verlag und Zeitung ein Auge haben.

An Norbert Neumanns Dienstjahre im Verlag erinnerte Redaktionsleiter Hans-Hermann Müller. Am 1. Oktober 1976 war Neumann als Leiter des Rechnungs- und Finanzwesens in den Verlag in der Lüchower Wallstraße gekommen. Seit 1994 hatte er Prokura, im Jahr 2000 wurde er Geschäftsführer. In all diesen Jahren waren - bedingt durch den rasanten technischen Fortschritt in der Zeitungsproduktion - ständig umfangreiche Investitionen nötig. Dazu gehörte auch die Millionen-Investition in die Zeitungsrotation. Die vor drei Jahren schließen zu müssen, sei eine für den Verlag existenzielle Entscheidung gewesen, die Neumann schlaflose Nächte bereitete, weil damit auch die Kündigung von altbewährten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verbunden war, erinnerte Müller an schwere Zeiten. Und auch die Gründung der Familienstiftung, um die Zukunft des Köhring-Verlages zu sichern, sei ein Kraftakt gewesen, habe vom scheidenden Geschäftsführer unermüdliches Engagement gefordert. Müller beschrieb Neumann als einen für die Mannschaft verlässlichen Chef, der auch der Redaktion die für deren Arbeit wichtigen Freiräume stets gewährt habe. "Heute bei deiner Verabschiedung kannst du mit Genugtuung - und ich hoffe auch, mit einem kleinen bisschen Stolz - auf deine Tätigkeit im Verlag zurückblicken", sagte Müller.

Norbert Neumanns Führung sei eine "angenehme Form des Laissez faire" gewesen, ergänzte Betriebsratsvorsitzender Ronald Seide. Seine Politik der offenen Tür habe geholfen, Konflikte zu vermeiden. Seide wählte auch einen sportlichen Vergleich: Neumann sei der Torwart gewesen, der den Kasten sauber hält: "Die Belegschaft sagt danke."

In ihren Grußworten betonten Landrat Jürgen Schulz und Bürgermeister Manfred Liebhaber die Bedeutung der EJZ auch als Arbeitgeber, dankten für eine gute Zusammenarbeit. Und Hans-Jürgen Bosselmann, als Vorsitzender des Kreissportbundes, sei der EJZ über die Sportlerwahl besonders verbunden, zog viele sportliche Vergleiche: Der Ausstieg aus dem Berufsleben sei kein Abstieg, sondern ein Aufstieg in die Ruheständlerklasse.

Neumann dankte Wilhelm Köpper für dessen Vertrauen und das Glück, in ihm einen väterlichen Freund zu haben. Er dankte auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Betriebsrat für die konstruktive Unterstützung des Verlages in all den Jahren, Geschäftspartnern, Verbänden, Politikern: "Bleiben Sie dem Verlag gewogen." Dr. Hanno Saade, ein kompetenter und breit aufgestellter Fachmann, sei der richtige Mann an der Spitze, der den EJZ-Verlag in eine gute Zukunft führen werde, ist sich Neumann sicher.

^ Seitenanfang