Online: 20.05.2015 - ePaper: 21.05.2015

Wahrscheinlich machen die Buchungen von Gästen der Kulturellen Landpartie (KLP) in Hotels gerade einmal zehn Prozent aller Buchungen zur KLP aus. Davon gehen hiesige Hoteliers und die EWT aus. Die Nachfrage potenziere sich, sagen Experten.

So sind Lüchow-Dannenberger Hoteliers während der KLP ausgelastet

ZoomBunt wie das Programm sind die Möglichkeiten, beim KLP-Besuch zu übernachten, teils direkt am Ort des Geschehen. Die Vielfalt macht es schwierig, genauer Zahlen in Erfahrung zu bringen.

Die Kulturelle Landpartie erfreut auch das Beherbergungsgewerbe in Lüchow-Dannenberg

tj Lüchow. Sicher ist eigentlich nur: viele. Sehr viele. Doch wieviele Gäste zur Kulturellen Landpartie (KLP) kommen, darüber gibt es keine genaue Auskunft. Selbst die Zahl der Übernachtungen ist kaum detailliert zu beziffern, auf die Frage danach, wo sie nächtigen, geben Besucher immer wieder die Auskunft: Freunde, Familien, Bekannte. Netzwerke. Auch darin zeigt sich, dass die KLP eine Veranstaltung des Informellen ist. Beziehungsweise, um genau zu sein, dass sich ihre Strukturen abseits der offiziellen etabliert haben. Auch bei diesem Thema.

Was nicht bedeutet, dass die KLP-Tage sich nicht auch dort bemerkbar machen, wo es das ganze Jahr über um Tourismus geht. Die Kulturelle Landpartie, sagt Sabine Schöning, stellvertretende Geschäftsführerin der Elbtalaue Wendland Touristik (EWT), "potenziert die Nachfrage nach oben". Rund ein halbes Jahr vor Beginn starteten die Anfragen, kurzfristig gebe es schon mal Schwierigkeiten, Unterkünfte zu vermitteln. "Doch meistens schaffen wir es, ein Bettchen zu finden." Besonders beliebt seien bei den Anfragen der EWT nach zu urteilen Ferienwohnungen, rund zwei Drittel aller Buchungen vermittele die EWT in diesem Bereich, den Rest teilten sich Hotels, Pensionen oder private Zimmer etwa gleichmäßig auf.

In konkreten Zahlen aus dem Buchungssystem der EWT drückt sich das so aus: 130 Buchungen für 370 Personen, was zusammen 1300 Übernachtungen ausmacht. Nicht wenig. Doch richtig eindrucksvoll wird die Zahl mit der ergänzenden Information, dass Fachleute die Zahl der über das Buchungssystem bestellten Übernachtung auf "höchstens zehn Prozent" schätzen, wie Sabine Schöning sagt. Eine Zahl, die einen Eindruck davon vermittelt, wieviele Menschen die KLP besuchen. Einen Eindruck, mehr nicht. Stichwort Netzwerk. Camper organisierten ihre Übernachtungen meist selbst, viele KLP-Veranstalter böten zudem Gelegenheiten zum Zelten an.

Steigt die Nachfrage, steigt der Preis: Gilt dieses Marktwirtschaftsprinzip auch für die KLP-Zeit? Nein, sagt Sabine Schöning klar, die Preise, die im Buchungssystem ausgewiesen würden, sind die, die auch sonst im Jahr gelten. Auch was Pauschalangebote angehe, habe die KLP keine Auswirkungen, im Gegenteil, Pauschalangebote etwa für Radfahrer würden eher aus dem Programm genommen.

Auch der Hotelier Volker Langbehn aus Lüchow hat während der KLP großen Zulauf, eine Auslastung von über 90 Prozent, berichtet er. Die erreiche auch deswegen solche Dimensionen, weil die meisten Zimmer als Doppelzimmer genutzt würden, anders als den größten Teil des Jahres über. Er könnte während der KLP auch 60 Betten vollbekommen, sagt Christian Wahl, Besitzer des Landhotels Sonnenhof in Beeseland, real sind es 15. Das Angebot ergänzt er durch Heuhotel-, Stell- und Zeltplätze, auch sie seien gut nachgefragt. Er habe viele Stammgäste, viele buchten bereits im Vorjahr. Durch die KLP erreiche er "locker 100 Prozent" Aulastung, beschreibt Wilfrid Kleinhans vom Hotel Zur Linde in Hitzacker. Das sei Resultat nicht allein der KLP, sondern eines Zusammenspiels: Außer jener bringe auch der Elbe-Radweg viele Gäste, fährt er fort. So gehe die Nachfrage über die Möglichkeiten hinaus, jedenfalls an den Wochenenden. "Gut besucht", fasst Daniela Bischof vom Campingplatz Laascher See den laufenden Betrieb zusammen. Es gebe auch KLP-Besucher unter den Gästen, geschätzte 40 Prozent. Ansonsten kämen viele Vogelkundler. Und Himmelfahrt und Pfingsten seien ohnehin "klassische Camping-Wochenenden".

^ Seitenanfang