Online: 10.07.2015 - ePaper: 11.07.2015

Sechs Wochen lang bleibt die B248 zwischen Lüchow und Salzwedel gesperrt, wenn denn alles nach Plan läuft. Die Deckschicht zwischen Saaße und Lübbow ist bereits abgefräst.

Bundesstraße 248 zwischen Saaße und Lübbow ist bereits abgefräst

ZoomBlankgefräst: Die Deckschicht der Bundesstraße 248 wird derzeit zwischen Saaße und Lübbow erneuert. In drei Wochen ist die Lübbower Ortsdurchfahrt dran.

tl Saaße. Ein riesiger Teer-Schotterhaufen liegt nur wenige Meter von den Windkraftanlagen bei Bösel weg. Als diese mehrere Millionen Bruchstücke vor gut einer Woche noch als Asphaltdecke dienten, rollten täglich tausende Autos und Lkw über sie hinweg. Es sind die Überreste der Deckschicht der Bundesstraße 248 zwischen Saaße und Lübbow, die derzeit erneuert wird. Gut drei Wochen soll dieser Bauabschnitt dauern. Wenn die neue Schicht aufgetragen ist, soll die Ortsdurchfahrt Lübbow eine neue Decke bekommen. Kostenpunkt: rund 890000 Euro, wenn denn alles nach Plan läuft. Die Umleitung läuft aktuell über Woltersdorf, Schweskau und Rebenstorf. Die ortskundigen Autofahrer wählen jedoch den Schleichweg über Bösel und Rebenstorf nach Lübbow. In drei Wochen soll der Verkehr über Spithal und die Bundesstraße 71 und umgekehrt laufen.

^ Seitenanfang