Online: 10.07.2015 - ePaper: 11.07.2015

Die Elbtalschule Gartow hat am Donnerstagabend 27 Schülerinnen und Schülern ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Der Abend stand im Zeichen des Loslassens und das Programm sorgte mehrfach für Gänsehaut bei den Anwesenden.

Beim Schulabschluss der Grund- und Oberschule in Gartow gab es viele gute Wünsche für die Schüler

ZoomWurden während der Feierlichkeiten rund um den Schulabschluss an der Gartower Grund- und Oberschule geehrt: Yvonne Feldmann für ihr soziales Engagement, Malte Fellersmann (rechts) für seine außerordentliche Hilfsbereitschaft und Marvin Lechner als Jahrgangsbester mit einem Notendurchschnitt von 1,8.

bp Gartow. "Lass los!", heißt es mehrfach in einem Lied der Band Madsen, das die Gitarrengruppe der Gartower Grund- und Oberschule am Donnerstagabend bei deren Schulentlassung gespielt und gesungen hat. Loslassen, das war so etwas wie der rote Faden des Abend. Die Schule loslassen, deren Rhythmus, neue Schritte wagen, hinausgehen ins Leben, das war, worum dieser feierliche Abend bei Kerzenschein in der Aula sich drehte.

Ein zweites Hauptthema war menschliche Wärme und gegenseitiges Helfen. Es seien die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen würden, betonte Andreas Widow, für den die Entlassungsfeier als Schulleiter eine Premiere war. "Die Zeugnisse bekommen die Schüler auch, weil sie vielen Menschen begegnet sind, die für sie gesorgt haben", betonte Widow, nannte Eltern, Großeltern, Kindergärtnerinnen, Grundschullehrerinnen und Oberschullehrer als Beispiele. Auch Gartows Pfarrer Eckhard Kruse sprach von spürbarer Zuwendung, die die Schüler dazu befähigen möge, "ermutigt eure Wege" zu gehen.

Vor 16 Jahren selbst beim Schulabschied in der Gartower Aula gesessen hat Samtgemeindebürgermeister Christian Järnecke (CDU). Innerhalb dieser kurzen Zeitspanne hat er einen steilen Aufstieg zum Leiter einer Verwaltung hingelegt, vielleicht ein Vorbild für manchen der nun verabschiedeten Schüler. "Auf euch selbst kommt es an", ermutigte Järnecke die Schulabgänger, sprach von einem neuen Anfang. Es gelte nun, Entscheidungen zu treffen, aber auch Hilfe anzunehmen, auf die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen und das "Risiko des Scheiterns" einzugehen. Überzeugt davon, dass die Schüler vor dem Hintergrund von Fachkräftemangel und Co. goldene Zeiten vor sich haben, ist Gartows Bürgermeister Ulrich von Mirbach (UWG).

Daran knüpfte Dagmar Schulz, Leiterin des Fachdienstes Jugend, Familie, Bildung beim Landkreis Lüchow-Dannenberg, an. Sie bemängelte, dass fehlende Kinder häufig bloß als Problem des Sozialsystems und des Fachkräftemangels bedauert würden. In Wahrheit gehe es darüber hinaus aber um den grundsätzlichen Wert von Familien und Kindern, um die Lebendigkeit, die Kinder ausstrahlen würden. Sie erinnerte außerdem daran, dass die Gartower Schule eine sei, die mittlerweile doppelt so viele Schüler habe wie sie statistischen Berechnungen zufolge hätte haben sollen.

Das Rahmenprogramm des Abends hatte es in mehrfacher Hinsicht in sich. Die Theatergruppe gab ein recht frivoles Stückchen zum Besten (Kommentar des Schulleiters: "Ich glaub', ich muss da öfter mal hospitieren"), die drei Klassenlehrer ordneten jeder Schülerin und jedem Schüler einen Gegenstand zu und erzählten eine Anekdote aus der Schulzeit, Schülerin Yvonne Feldmann spielte einfühlsam mehrere Stücke auf dem Klavier und dem Saxophon. Da dürften einige Gäste Gänsehaut bekommen haben - wie mehrfach an diesem Abend.

Diese 27 Schülerinnen und Schüler schafften den Abschluss: Neunte Klasse: Nadja Blesin, Kapern; Markus Brauer, Lüchow; Patrizia Dierking, Simander; Kim-Alice Feder, Prezelle; Malte Fellersmann, Lüchow; Alina Kolosova, Trebel; Jannik Krahn, Prezelle; Thies von der Lieth, Kapern; Lukas Reckewell, Laase. Zehnte Klasse: Justus Behrendt, Brünkendorf; Niels Marten Breßlein, Lüchow; Jan-Moritz Fäseke, Lanze; Yvonne Feldmann, Gartow; Jonas Merlin Galetz, Künsche; Stephanie Grobecker, Langendorf; Kyle Klus, Restorf; Gerke Koopmann, Lanze; Marvin Lechner, Vietze; Denise Nene Liß, Langendorf; Johannes Lumpe, Simander; Lena Reckewell, Laase; Simeon Scholz, Trebel; Alexander Schulz, Gartow; Florian Schulz, Gartow; Juliana Schulze, Trebel; Paul-Simon Wernke, Tobringen; Mareike Zenker, Drösede.

^ Seitenanfang