Online: 24.09.2015 - ePaper: 25.09.2015

Das DRK sucht dringend Helfer ür die Notunterkunft in Dannenberg

ZoomDas DRK sucht für die Dannenberger Notunterkunft für Flüchtlinge dringend Helfer und viele Klamotten.

rg Dannenberg. Das DRK sucht dringend nach freiwilligen Helfern für die Dannenberger Flüchtlingsunterkunft. Man benötige Menschen, die dort in der Kleiderausgabe arbeiten möchten, sagt DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Hanelt. Wer helfen möchte, kann über die Internetseite www.drk-dan.de Kontakt mit dem Betreiber der Unterkunft aufnehmen oder dort die nötigen Telefonnummern finden.

Zudem werden weiter Kleiderspenden gebraucht, sagt Hanelt. Vor allem kleine Größen Kinderkleidung und Spielzeug würden gesucht. Angenommen werden solche Spenden auch in den evangelischen Kirchengemeinden überall in Lüchow-Dannenberg. "Die Spenden können, ordentlich verpackt, einfach an den Gemeindehäusern abgelegt werden", heißt es dazu von der Superintendantur. "Wir haben kaum noch Lagerbestände in diesem Bereich, und seit gestern ist die Unterkunft voll belegt", betont der DRK-Kreisgeschäftsführer. Am Mittwoch seien mehr als 350 neue Flüchtlinge in der Jeetzelstadt eingetroffen, weitere 130 in Lüchow - und das vollkommen überraschend.

Unterdessen hat die Lebenshilfe angeboten, mehrere Parkbänke für die Unterkunft bereitzustellen. Diese Bänke werden in Dannenberg gefertigt und sollen auf dem Gelände der Notunterkunft aufgestellt werden. "Dafür sind wir sehr dankbar, die Bänke werden das Areal deutlich wohnlicher machen", freut sich Hanelt.

^ Seitenanfang