Online: 18.02.2014 - ePaper: 18.02.2014

Betrifft: Meldung „Ex-Bischof Lohse wird 90“ (EJZ vom 15. Februar)

Eine Eiche als Protest

Eine kurze Meldung in der EJZ zum 90. Geburtstag von Alt-Bischof Eduard Lohse veranlassen mich, seines Wirkens im Gorlebener Wald zu gedenken. „Ein Bischof ohne Lutherrock“ wurde er von Dietrich Strothmann in „Zeit-online“ beschrieben.  In dem Bericht heißt es weiter: „Eduard Lohse möchte gern, daß Kirche auch wieder Spaß macht.“ „Der Mann, der die Bibel zu seinem Grundgesetz erklärt hat“,  pflanzte seinerzeit eine Eiche auf der Wiederaufforstungsfläche der BI als „Zeichen des Protestes“. Die Künstlerin Uta H. Goetz hielt die Aktion in einem großen Gemälde fest. Die „Lohse-Eiche“ hängt heute noch zwischen Trebel und Gartow an der Hausfront vom „Rondel“.  Der damalige Bericht ist unter „Gorleben-Archiv“ zu finden. Dem Jubilar Dank und viele gute Wünsche.
Marianne Fritzen, Kolborn

^ Seitenanfang