Online: 25.04.2014 - ePaper: 25.04.2014

Signal-Wirkung

Betrifft: Artikel "Thor muss draußen bleiben" (EJZ vom 4. April)

Verbote können Orientierung geben, bremsen, bestärken, sogar Leben retten, haben oft eine wichtige Signalfunktion. Sie können andererseits übertreten werden und Diskussionen auslösen, wie an den Leser-Reaktionen zum "Thor-Steinar-Schulhof-Verbot" wieder deutlich wird.

Mir fällt da ein anderes Verbot ein, das sich auch auf Kleidung bezieht: Das "Kopftuch-Verbot" für muslimische Lehrerinnen und Erzieherinnen, das in den frühen 2000er-Jahren deutschlandweit verhängt wurde. Einige meiner muslimischen Schülerinnen (ich unterrichtete angehende Erzieherinnen) erschienen plötzlich mit Kopftuch in der Schule - aus Trotz. An ihren Arbeitsplätzen mussten sie kopftuchlos erscheinen. Damit war bereits ganz kleinen Kindern die erste Chance eines interreligiösen Dialogs verwehrt: "Tante Sumeye, warum hast du ein Kopftuch?"

Das Thor-Steinar-Schulhof-Verbot dagegen löst eine überfällige Diskussion aus und ist in seiner Signal-Wirkung zu begrüßen.

Ursula Eisenberg, Lomitz

^ Seitenanfang