Online: 13.10.2014 - ePaper: 13.10.2014

Mindestens gleicher Standard

Betrifft: Artikel "Der vietnamesische Patient" (EJZ vom 30. August)

Zitat aus dem Text: "Die Ärzte in Vietnam weigerten sich, eine Bescheinigung zu unterschreiben, dass sie die lebensrettende Operation in ihrem Land nicht machen können. ,Ihnen fehlt es beispielsweise an Transplantationsmaterial, aber das wollten die Ärzte aus Eitelkeit nicht zugeben', erinnert sich Zerche."

Meine Antwort: Ärzte können und dürfen nicht Bescheinigungen ausstellen, die nicht der Wahrheit entsprechen. In Vietnam kommen immer wieder Babys mit angeborenem Herzfehler auf die Welt. Dieses sind nach meinem Wissen noch immer die Spätfolgen der amerikanischen Giftgasangriffe im Vietnam-Krieg. Deshalb wurde vor über fünf Jahren eine Hilfsorganisation ins Leben gerufen: thai tim cho Em, kann jeder bei Google selbst recherchieren. Ärzte aus aller Welt kommen kostenlos nach Vietnam, um eben solchen Kleinkindern zu helfen und diese zu operieren. Die Ärzte arbeiten dafür kostenlos, lediglich das Material müssen arme Familien selbst bezahlen, pauschal wird hierfür 3000 US-Dollar berechnet, alle weiteren Kosten übernimmt die Organisation.

Die Ärzte in Vietnam sind nicht nur fachlich mindestens genauso qualifiziert wie Ärzte in Deutschland. Der Standard bei solchen Operationen, inklusive aller benötigten Materialien, ist mindestens genauso hoch wie in Deutschland, wenn nicht sogar höher. Also wäre es ein leichtes gewesen, Thomas in Viet-nam operieren zu lassen, hätte Herr Zerche 3000 US-Dollar für Thomas bezahlt. Es schmerzt sehr, dass nun für die Operation 34000 Euro ausgegeben wurden, man hätte in Vietnam dafür zusätzlich 13 Kleinkindern die Herz-OP ermöglichen können. 13 armen Familien wäre es erspart geblieben, ihr Kind sterben zu sehen.

Zitat aus dem Text: "Die gesundheitlichen Bedingungen sind schlecht und das System, das früher kommunistisch war, ist heute korrupt." Meine Antwort: Die gesundheitlichen Bedingungen in Bezug auf Medizin, Ärzte etc. haben mittlerweile mindestens den gleichen Standard wie in Deutschland, teilweise sogar besser. Sicher gibt es noch Krankenhäuser, die aus der "Steinzeit" sind. Jedoch sind sehr arme Familien sehr froh, dass es solche Krankenhäuser noch gibt, denn andere können sie sich leider nicht leisten. Es gibt keine staatliche Krankenkasse, jedoch kann man sich selbst krankenversichern. Welches Land ist heutzutage nicht in bestimmten Punkten korrupt?

↔Jona Rosenkranz, Hamburg

^ Seitenanfang