Online: 13.10.2014 - ePaper: 13.10.2014

Im Schweinsgalopp über den Bahnhofsvorplatz?

Betrifft: Artikel "Nigelnagelneuer Publikumsmagnet" (EJZ vom 6. Oktober)

Der Reporter "rg" scheint im Schweinsgalopp über den Bahnhofsvorplatz des Dannenberger Ostbahnhofs geprescht zu sein, denn in seinem Bericht wurde leider nichts vom Informationsstand des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club), wo auch Liege- und Falträder ausgestellt waren, vermerkt. Ihm scheint wie einem Großteil der Bevölkerung nicht bewusst zu sein, dass das Fahrrad eigentlich die Nummer eins ist, was Fahrtstrecken bis zu fünf Kilometer anbelangt - geübte Radfahrer legen natürlich auch weitere Strecken mit dem Rad zurück; es gibt sogar Radfahrer, die mit dem Rad von Hitzacker nach Lüchow zur Arbeit radeln (Wintermonate ausgenommen).

Es ist schon betrüblich, wenn in dem Zeitungsbericht über zukünftige Mobilität philosophiert wird und der Begriff "Fahrrad” hier nicht auftaucht; Ausnahme: "Fahrradstation”. Auch vermissen wir in dem Artikel, dass mit dem diesjährigen Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 ab Dannenberg der HVV-Tarif gelten wird, wodurch sich die Fahrpreise drastisch reduzieren werden. Eine Anmerkung für den Bauherrn des Ost-Bahnhofes: Wir vom ADFC hätten uns einen Radständer nach neuestem Stand gewünscht und keinen Felgenkiller aus den 60er-Jahren.

↔Holger Burmeister,

↔Hitzacker

^ Seitenanfang