Online: 23.01.2015 - ePaper: 24.01.2015

Genetisch nicht verändert

Betrifft: Kommentar "Keine Vorverurteilung, bitte" von Rouven Groß (EJZ vom 14. Januar)

Lobenswert ist die Darstellung der x Auflagen und Vorschriften, die heute ein Landwirt zu beachten hat. Hinzu kommen auch noch sehr verschiedene Laufzeiten der Auflagen und vertraglichen Bestimmungen für Landwirte.

Nur ein Satz ist völlig daneben und immer wieder zu lesen und zu hören: "... dem Feindbild verfallen, das viele Naturschützer vom konventionellen Landwirt mit seinen Monokulturen, seinem genetisch veränderten Saatgut und seinen Massentierhaltungen zeichnen."

Bekannt sein sollte, dass es in Deutschland kein genetisch verändertes Saatgut gibt, auch keine genetisch veränderten Lebensmittel, im Gegensatz zu vielen Medikamenten, zum Beispiel in der Medizin.

Dr. Friedhelm Schlumbohm, Dangenstorf

^ Seitenanfang